10 Jahre nach EU-Beitritt: 58% der rumänischen Bürger vertrauen immer noch der Union

7
Die EU ist immer noch bei den meisten rumänischen Bürgern beliebt | Foto: Ronny K / pixabay.com

In einer Umfrage, deren Ergebnisse von der Vertretung der Europäischen Kommission in Bukarest veröffentlicht wurden, haben 84% der Befragten angegeben, eine positive oder neutrale Haltung gegenüber der EU zu haben und nur 14% drückten eine negative Einstellung aus. Als Vorteile einer Mitgliedschaft nannten die meisten, dass Mitglieder ihrer Familie in einem anderen EU-Land einen Job finden konnten, dass es mehr Waren und Märkte gibt und dass EU-Gelder sich positiv auf die Region auswirken, in der sie leben, erklärte Angela Cristea, die Chefin der Vertretung. Das Ministerium, das sich um die EU-Mittel kümmert, gab übrigens bekannt, dass Rumänien in den zehn Jahren Mitgliedschaft über 44 Milliarden Euro erhalten hat und nur 15 Milliarden Euro in den EU-Haushalt zahlte. Als bedeutende Nachteile erwähnten die Befragten, dass die Kaufkraft zurückgegangen sei, dass Ausländer Land und Wohnungen kaufen durften und dass die Eliten ausgewandert seien. Rumänen sind auch pessimistisch über ihre Zukunft in der Union: nur 45% glauben, dass ihr Land Schengen beitreten wird und nur 55%, dass es Mitglied in der Euro-Zone sein wird.

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
6
Banken hatten Rekordgewinne in den ersten neun Monaten

Nach Daten der Zentralbank hat die Bankindustrie die ersten drei Quartale mit dem höchsten Gewinn seit Überwindung der Krise von...

Schließen