10 Milliarden Euro Investitionsbedarf bei Energienetzen

5
Foto: couleur/pixabay.com

Der Verbund rumänischer Energieversorger (ACUE) weist darauf hin, dass langfristig mehr als 10 Milliarden Euro investiert werden müssen, um die überholte Energieinfrastruktur zu ersetzen. Der Bedarf bezieht sich auf Strom- und Erdgasnetze gleichermaßen. Der ACUE hat 30 Mitglieder (darunter E.ON, Engie, Enel, CEZ, Transelectrica und andere) mit insgesamt rund 27.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 5,5 Milliarden Euro. Die Gesamtinvestitionen der ACUE-Mitglieder im Zeitraum 2005-2017 beliefen sich auf über 10 Milliarden Euro; die durchgeführten Modernisierungen haben die Leistungsfähigkeit der Netze erhöht. Weitere Investitionen in nachhaltige Distributionsnetze sind zukünftig die wichtigste Herausforderung für staatliche Behörden und Energieunternehmen, der ACUE findet, dass ein ordnungspolitischer Rahmen, der weitere Investitionen und Innovationen fördert, unerlässlich ist.

ARTIKEL TEILEN

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Google Plus
Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
4
2017: Mobiler Datenverkehr fast doppelt so hoch wie im Vorjahr

Die Regulierungsbehörde im Telekommunikationswesen (ANCOM) erwähnt in ihrem Marktbericht für 2017, dass in Rumänien ein durchschnittlicher Mobilfunknutzer im Jahr 2017...

Schließen