Ab 1. Juli senken die Roaming Preisen

Foto: sxc.hu
Foto: sxc.hu

Ab dem 1. Juli senkt die EU die Preisobergrenzen für das Herunterladen von Daten um mehr als die Hälfte: von 45 Cent je Megabyte auf 20 Cent/MB. Das Abrufen von Karten, Videos und Mails und die Nutzung sozialer Netzwerke wird auf Reisen in der EU sogar noch billiger.

Im Klartext: Fußballfans, die während dieser WM in der EU unterwegs sind, zahlen für das Datenroaming 25-mal weniger als während der WM 2010.

Seit die EU Preisobergrenzen für das Datenroaming eingeführt hat, ist die Datennutzung deutlich gestiegen.

Auch Anrufe und SMS werden billiger.

All das sind gute Nachrichten – Sie können in Europa reisen und mit Ihrer Familie und Ihren Freunden in Verbindung bleiben.

Art der Mobilfunknutzung in der EU 2013 Preisobergrenzen (ohne MwSt.) 2014 Preisobergrenzen (ohne MwSt.) Preisrückgang
Abgehende Anrufe 24 Cent pro Min. 19 Cent pro Min. 21 %
Eingehende Anrufe 7 Cent pro Min. 5 Cent pro Min. 28,5 %
SMS-Versand 8 Cent 6 Cent 25 %
Herunterladen von Daten /Surfen 45 Cent pro MB 20 Cent pro MB 55,5 %

Außerdem können Ihnen ab dem 1. Juli 2014 Mobilfunkanbieter in Europa vor Antritt Ihrer Reise besondere Roamingangebote machen und es Ihnen, soweit möglich, gestatten, für Datendienste, wie beispielsweise das Senden und Empfangen von E-Mails, das Abrufen von Online-Nachrichten, das Hochladen von Fotos und das Betrachten von Videos, einen lokalen Mobilfunkanbieter in Ihrem Urlaubsland zu wählen. So können Sie die Roamingangebote vergleichen und die attraktivsten Angebote und Preise nutzen, während Sie unterwegs sind!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Visa: KMU in Rumänien nutzen kaum Geldkarten für Zahlungen

Bargeld steht bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Rumänien hoch im Kurs. Laut einer aktuellen Studie des Geldkarten-Anbieters Visa...

Schließen