AHK Rumänien unterstützt die Initiative zur Einführung der Kurzarbeit

Foto: ginasanders / depositphotos.com

Das deutsch-rumänische Geschäftsumfeld befürwortet die Absicht der rumänischen Regierung, das Modell “Kurzarbeit” einzuführen, um rumänische Unternehmen zu unterstützen. Seit Beginn der Pandemie hat die AHK Rumänien mehrfach durch seine Vertreter und auf verschiedenen Kanälen die Bedeutung und Notwendigkeit dieser Maßnahme betont und dabei auf die Erfahrungen anderer Staaten hingewiesen, insbesondere Deutschland, wo es seit langem ein Erfolg ist. Inzwischen haben mehrere europäische Staaten das deutsche Modell eingeführt.

Es ist eine Maßnahme zur Unterstützung der Wirtschaft, die in dieser Zeit absolut notwendig ist, damit wir die gegenwärtige Krise gut überstehen können, und wir freuen uns, dass die Regierung beschlossen hat, dieses flexible Arbeitssystem einzuführen. „Gerade jetzt ist es wichtig, dass es nicht zu Entlassungen kommt und dass die Mitarbeiter den Kontakt zum Arbeitsplatz nicht verlieren”, sagt Dragos Anastasiu, Präsident der AHK Rumänien. Und genau das tut dieses System.

Wir sind nach wie vor offen für den Dialog und möchten gemeinsam mit den Sozialpartnern zur Fertigstellung des entsprechenden Gesetzesrahmen beitragen. Denn ohne Vertrauen zwischen den Sozialpartnern kann dieser Mechanismus nicht funktionieren. Wir stehen der Regierung zur Verfügung, um einen entsprechenden Gesetzestext betreffend Einführung der Kurzarbeit in Rumänien konstruktiv zu formulieren, damit das so rasch wie möglich umgesetzt werden kann.  

 

Über die AHK Rumänien

Die im September 2002 gegründete AHK Rumänien zählt rund 600 Mitgliedsunternehmen und bietet Unternehmen eine wichtige Networking-Plattform für Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Mit ihrem Leistungsangebot und ihren Veranstaltungen unterstützt sie aktiv deutsche Unternehmen bei ihrem Markteintritt und Standortaufbau in Rumänien und ist zugleich ein Partner für rumänische Unternehmen mit Interesse am deutschen Markt. In Rumänien widmet sich die AHK Rumänien aktiv der Implementierung eines Berufsbildungssystems nach deutschem Vorbild und betreibt eine eigene GreenTech Initiative, econet romania, sowie ein eigenes Ständiges Schiedsgericht.

Weitere Informationen unter www.ahkrumaenien.ro. Sie finden uns auch in den sozialen Medien, auf Facebook und LinkedIn / ahkromania.

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ein Weg aus der Krise? Warum der Erhalt der Beschäftigung im Fokus der Krisenbewältigung stehen muss

Die deutsche Wirtschaft in Rumänien hat sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt. Ein Erfolg, den unsere beiden Länder...

Schließen