Der Notierungstrend und der Trend der beträchtlichen Dividenden besteht weiterhin im Jahr 2018 bei der Bukarester Börse

agerpres
Foto: Agerpres

Der Notierungstrend wird im Jahr 2018 bei der Bukarester Börse (BVB) weiter bestehen, die beträchtlichen Dividenden werden auch im kommenden Jahr Schlagzeilen machen, die Banken- und Energiesektoren werden noch attraktiver für die Investoren werden, und der Markt hat Wachstumspotenzial zu historischen Maximalwerten. Das waren die Hauptideen, die ich den Analysten entnommen habe, die im Rahmen der Debatte „Investment Radar 2018”, organisiert von der BVB, anwesend waren.

„Hätte mich jemand vor einem Jahr gefragt, ich hatte nicht geglaubt, dass wir fünf Notierungen in 12 Monaten haben werden”, so Mihai C?runtu, Senior Analyst für Kapitalmarkt im Rahmen der Banca Comercial? Român? (Rumänische Kommerzbank). „Dieses Jahr wurden viele Unternehmen bei der BVB notiert und man bemerkt eine Notierungstendenz, die 2018 weitergehen und sich selber replizieren kann“, so Marius Pandele, Analyst im Rahmen von Prime Transaction.

Ein Bereich mit viel Potenzial ist auch der der Dividenden, so die Analysten, da der Staat Geld benötigen wird. „Wir können erwarten, dass das Memorandum mit 90% Verteilung der Dividenden auch 2018 aktuell sein wird, was einige potenziell sehr hohe Erträge bedeuten würde“, fügte Pandele hinzu. „Meine Schätzung für 2018 ist ein durchschnittlicher Ertrag der Dividenden von 6-7% für die Haupttitel, die bei der BVB notiert sind“, erklärte C?runtu.

Ovidiu Dumitrescu, stellvertretender Generaldirektor von Tradeville, erwartet eine Steigerung an Attraktivität des Energiesektors durch den steigenden Ölpreis. „Wenn wir die Nachfrage und das Angebot auf weltweiter Ebene betrachten, ist es eher zu erwarten, sehr bald keine Zeitspanne der tiefen Ölpreise, von 30-40 Dollar pro Barrel, zu sehen. Somit werden die Ölgesellschaften Gewinn erzielen und die Investitionen wieder aufnehmen”, erklärte Dumitrescu.

Gra?iana Ordean, Senior Financial Analyst im Rahmen der Banca Transilvania, sagte ihrerseits, dass der Bankensektor im Jahr 2018 ein attraktiver Sektor für Investoren sein wird. „Wir glauben, dass der Sektor an sich unterschätzt wird. 2007 zum Beispiel lagen die Kredite knapp über dem Niveau der Anlagen, und jetzt liegen die Kredite weit unter diesem Niveau, auf knapp 70%, demzufolge erwarte ich, dass dieser Sektor sich eines wirtschaftlichen Aufschwungs erfreut”, so Ordean.

Was den BET-Index betrifft, so schätzt Gra?iana Ordean, dass insofern die aktuelle Unterstützung erhalten bleibt, so könnten wir sehen, dass der BET-Index 9.000 Punkte in den nächsten 12 Monaten erreicht. Ovidiu Dumitrescu erwartet ebenfalls Wachstum und glaubt, dass der Kapitalmarkt sich in Richtung historischer Maximalwerte entwickeln wird.

von Florin Cepraga, Senior PR Specialist, BVB

Kremsmuellerrot
Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Business People and Jigsaw Puzzle Pieces
Bewusst und achtsam mitspielen

Wir haben in den vergangenen Beiträgen über Unterneh­mensspiele und Rollen gesprochen. Im Grunde haben wir uns seit der Zeit der...

Schließen