Deutsche-Rumänische Wirtschaftsbeziehungen legen 2016 deutlich zu – Rechtsicherheit Schlüsselfaktor für weiteres Wachstum

Für die deutsche Wirtschaft ist Rumänien ein strategischer Wirtschaftspartner. Die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen haben in 2016 noch einmal deutlich zugelegt. Der Handelsaustausch beläuft sich auf über 24 Mrd. EUR (+13%, Stand Nov. 2016), das heißt 20% des gesamten rumänischen Außenhandels. Rund 8.000 deutsche Unternehmen bzw. Unternehmen mit einer deutschen Kapitalbeteiligung sind in Rumänien aktiv und haben in erheblichem Maß zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen beigetragen – gemäß unseren Schätzungen beschäftigen deutsche Unternehmen in Rumänien über 250.000 Mitarbeiter. Die deutschen Direktinvestitionen belaufen sich auf rund 8 Mrd. EUR. Deutsche Unternehmen haben in den letzten 25 Jahren kontinuierlich und langfristig in Rumänien investiert und maßgeblich zum Technologie-Transfer sowie zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der rumänischen Wirtschaft beigetragen.

Wie aus den jüngsten AHK-Konjunkturumfragen zu erkennen ist, sind Rechtssicherheit, die Vorausschaubarkeit von (wirtschafts-) politischen Entscheidungen und stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen sehr wichtige Standortfaktoren. Darüber hinaus bewerten die deutschen Unternehmen die Anstrengungen hinsichtlich der Korruptionsbekämpfung sehr positiv und befürworten deren Fortsetzung. Nicht nur deutsche Unternehmen benötigen Rechtssicherheit und ein stabiles Wirtschaftsumfeld, um weiterhin in den Standort zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen.

Über die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer

Die im September 2002 gegründete Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) zählt gegenwärtig über 550 Mitgliedsunternehmen und ist die größte bilaterale Handelskammer in Rumänien.

Mit ihrem Leistungsangebot und ihren Veranstaltungen unterstützt sie deutsche Firmen bei ihrem Markteintritt in Rumänien und ist zugleich ein Partner für rumänische Unternehmen mit Interesse am deutschen Markt. In Rumänien widmet sich die AHK Rumänien aktiv der Implementierung des dualen Berufsbildungssystems nach deutschem Vorbild und betreibt eine eigene GreenTech Initiative, econet romania, sowie ein eigenes Ständiges Schiedsgericht. Weitere Informationen unter www.ahkrumaenien.ro.

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Konsumpreise sind 2016 gesunken

Der Konsumpreisindex lag Ende des vergangenen Jahres um 0,5 Prozent tiefer als im Dezember 2015. Rückläufige Verbraucherpreise wurden bei Dienstleistungen...

Schließen