JLL Bucharest City Report: 2019 wird 900.000 qm neue moderne Flächen auf den Markt bringen

Die Immobilienent­­­­wicklung­saktivi­tät könnte sich 2019 im Vergleich zu 2018 verdoppeln, wenn alle für dieses Jahr geplanten Projekte fertiggestellt werden, so die Daten des JLL Bucharest City Report.

Nach Angaben der Entwickler sollen in diesem Jahr über 900.000 Quadratmeter (qm) moderner Flächen fertiggestellt werden, von denen rund die Hälfte Industrie- und Logistikprojekte darstellen.

Der Bestand an Industrie- und Logistikflächen in Rumänien wird somit auf 4,2 – 4,25 Millionen qm ansteigen, ein Wachstum von über 10% gegenüber 2018. Zur Jahresmitte hat der Bestand die Schwelle von 4 Millionen qm überschritten, davon befinden sich mehr als 2 Millionen qm in Bukarest.

Die Entwicklungstätigkeit in diesem Sektor wird durch die Entwicklung der Nachfrage in den letzten drei Jahren gefördert. Zwischen 2016 und Juni 2019 sind über 1,7 Millionen qm Industrie- und Logistikflächen vergeben worden. Zum Vergleich: Im Zeitraum 2011 – 2015 sind in Rumänien rund 1,2 Millionen qm Industrie- und Logistikflächen vermietet worden.

Für das gesamte Jahr 2019 sollen voraussichtlich rund 400.000 qm Industrie- und Logistikflächen fertig­gestellt werden. Angesichts jedoch der Tatsache, dass bereits im ersten Semester 180.700 qm geliefert worden sind und fast 230.000 qm sich im Bau befinden, werden die Lieferungen höchstwahrscheinlich größer sein als die ursprünglich auf über 400.000 geschätzten qm.

Aufgrund der starken Nachfrage und des sehr geringen Anteils spekulativer Projekte ist die Leerstandsquote bei 6% geblieben.

Doppelte Lieferungen von Büroflächen in Bukarest

Auf dem Büromarkt wird 2019 ein Rekordjahr in Bezug auf Neulieferungen in Bukarest sein. Das angekündigte Volumen beträgt 333.500 qm, mehr als das Doppelte der im Jahr 2018 fertiggestellten Projekte. Obwohl es sowohl im zweiten als auch im ersten Trimester Neulieferungen gegeben hat, ist die Leerstandsquote leicht von 8% auf 7,5% zurückgegangen, angesichts der Tatsache, dass die fertiggestellten Gebäude teilweise zu 80-90% oder in einigen Fällen sogar zu 100% belegt waren, wie z. B. Renault Bucharest Connected und The Mark.

Folglich haben die neuen Gebäude nicht zu viel zum Leerstandsvolumen beigetragen. Auf der anderen Seite war die Nachfrage im ersten Halbjahr stark, ohne große Umzüge, mit Ausnahme von Renault, das aus Pipera Nord in den Westen der Stadt ins Renault Bucharest Connected umgezogen ist.

Der Bürobestand in Bukarest wurde Ende Juni auf über 2,84 Millionen qm geschätzt und wird sich bis Ende des Jahres der Schwelle von 3 Millionen qm nähern.

Für Ende 2019 erwarten wir keine wesentlichen Veränderungen der Leerstandsquote, auch wenn die Projekte, die in der zweiten Jahreshälfte abgeschlossen werden sollen, durchschnittlich 40% vorvermietete Flächen haben, mit erheblichen Unterschieden von Fall zu Fall.

Es gibt mehrere große ausstehende Transaktionen, und wenn diese rechtzeitig abgeschlossen werden, wird die Leerstandsquote zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Baus niedrig sein. Folglich dürften neue Lieferungen im zweiten Halbjahr nicht viel zur Leerstandsquote beitragen.

Der Mangel an neuen Retailprojekten wird in der zweiten Jahreshälfte ausgeglichen

Auf dem Retailmarkt hat sich die Entwicklungstätigkeit im vergangenen Jahr verlangsamt, ein Trend, der sich im ersten Halbjahr fortgesetzt hat, als nur 10.000 qm geliefert worden sind (Ausbau Shopping City Sibiu).

Nahezu alle wichtigen Lieferungen für 2019 werden sich auf die zweite Jahreshälfte konzentrieren. Mit einer voraussichtlichen Fertigstellung von fast 166.000 qm wird der Mangel an neuen Projekten im ersten Semester ausgeglichen.

Damit übersteigt der Bestand 3,2 Millionen qm, wovon 1,12 Millionen Quadratmeter in Bukarest liegen.

Das Jahr 2019 wird von einer erheblichen Anzahl von Erweiterungen und in geringerem Maße von neuen Projekten geprägt sein. Das größte Projekt, das bis Ende dieses Jahres geliefert werden soll, ist das Festival-Einkaufszentrum in Sibiu mit 42.200 qm, entwickelt von NEPI Rockcastle, dem größten Entwickler und Eigentümer von Einkaufszentren in Rumänien.

Kremsmuellerrot
Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wie höre ich richtig zu?

Als Manager verbringen wir viel Zeit in Sitzungen. Da wird gesprochen, gestritten und verhandelt. Auch in Einzelgesprächen mit Mitarbeitern reden...

Schließen