Selgros bildet Fachleute aus

Die vom Selgros Vorsitzenden Robert Hellwagner ausgedrückte Überzeugung, der bedeutendste Beitrag zur Entwicklung einer Gemeinschaft sei die Investition in Erziehung, brachte den Händler Selgros Cash&Carry dazu, seine Investition in das Projekt “Duale Berufsausbildung“ zu erhöhen, das heißt, 60 neue Schüler aus fünf der Städte, wo das Unternehmen aktiv ist, in das Programm aufzunehmen.

Die Schüler aus diesem Projekt ergänzen ihre während drei Schuljahren erworbenen theoretischen Kenntnisse mit Kompetenzen, die um praktische Anwendungen in den Selgros Märkten aufgebaut und geübt werden. Das Praktikumsprogramm dauert 33 Monate und ist nach einem Curriculum für lokale Entwicklung für die Qualifikationen Händler – Verkäufer, Metzger und Koch strukturiert.

Im Falle der Qualifikation für den Beruf Händler – Verkäufer, verläuft das duale Schulungsprogramm in einem gemeinsamen Projekt mit der Deutsch-Rumänischen Handelskammer – AHK Rumänien, unter der Schirmherrschaft der “Schule für Buch und Beruf”; was die beiden anderen Qualifikationen betrifft, arbeitet Selgros mit den ortsansässigen Schulen zusammen, die den Wunsch geäußert und die Bereitschaft gezeigt haben, sich an einem derartigen Schulungsprogramm zu beteiligen.

Die Selgros Trainer übernehmen während der Praktikumszeit die Rolle der Lehrmeister für die Schüler, sie koordinieren deren Tätigkeit in den Märkten und synchronisieren die theoretischen Aspekte mit den praktischen Anwendungen. Dadurch bietet Selgros den Kindern aus den Gemeinschaften, in denen das Unternehmen aktiv ist, die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen, indem sie mit den Angestellten lernen und üben, auf deren Leidenschaft und Kompetenz sie stolz sind. Am Ende dieser dreijährigen Ausbildung können die Schüler ihre persönliche und berufliche Entwicklung als Mitglieder der Teams fortsetzen, die sie ausgebildet haben.

Selgros nimmt sich vor, auch weiterhin die zukünftigen Fachleute auf ihren beruflichen Werdegang bis zum Abitur oder sogar zu einer Lizenzprüfung zu begleiten. Selgros unterstützt die nachhaltige Entwicklung der Humanressourcen auf dem Arbeitsmarkt durch die Mitwirkung bei der Ausbildung junger Absolventen, die neben einer guten theoretischen Ausbildung auch drei Jahre Erfahrung im sehr dynamischen, sich ständig verändernden Bereich des Verkaufs haben werden.

Das Projekt ist letztes Jahr in Partnerschaft mit der Wirtschaftsschule „VIRGIL MADGEARU“ aus Ia?i mit 10 Schülern gestartet, die ihr Praktikum im Selgros Markt der Stadt machen. Die beispiellose Zusammenarbeit mit den Vertretern der Schule und das Einbringen und der Enthusiasmus der Schüler hat Selgros überzeugt, das Angebot auch in anderen Städten und für andere Berufe auszubauen.

Das deutsche Berufsausbildungs­system, duale Berufsbildung genannt, genießt eine weltweite Anerkennung infolge der einzigartigen Kombination zwischen Theorie und Praxis im realen Arbeitsumfeld.

Kremsmuellerrot
Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Sibiu – westlicher vom Osten

Schon seit dem XVIII. Jahrhundert beginnt der Gouverneur von Siebenbürgen, Samuel von Brukenthal, seine Sammlungen von Gemälden, Antiquitäten und seltenen...

Schließen