Der Gesamtwert der in den ersten 10 Monaten an der Bukarester Börse getätigten Aktiengeschäfte übersteigt das im gesamten Jahr 2019 erreichte Niveau

Die Kapitalmärkte reagieren weiterhin empfindlich auf die mit der Coronavirus-Pandemie verbundenen Risikofaktoren, und im Monat Oktober verschlechterte sich die Investitionsstimmung auf Ebene der internationalen Aktienmärkte, da die Sorge über die zweite Welle der Pandemie zugenommen hat. Die Verschlechterung der öffentlichen Gesundheitsbedingungen spiegelt sich in der Aktivität der Börsen wider, jedoch achten die Investoren auch auf die Meldungen, die die aktuelle Situation verbessern könnten, und alle diesbezüglich wichtigen Nachrichten wirken sich auf die Investitionstätigkeit aus. Ein wichtiges Merkmal des lokalen Marktes ist, dass es ihm auch unter diesen Bedingungen gelungen ist, Leistung zu erzielen. Genauer gesagt betrug der kumulierte Wert des an der Bukarester Börse (BVB) notierten Aktiensegments im Zeitraum Januar-Oktober 10,3 Milliarden Lei, um 6,4% über dem gesamten Niveau von 9,68 Milliarden Lei, das im gesamten Vorjahr erzielt wurde.

Chancen und Ängste sind dem Kapitalmarktsystem inhärent, aber die Krise des öffentlichen Gesundheitssystems birgt Herausforderungen auf mehreren Ebenen. „Immer mehr Rumänen verstehen, dass der Aktienmarkt ein Kanal ist, über den sie ihr Vermögen steigern und so finanzielle Unabhängigkeit erlangen können. Heute kann man mit wenig Geld schnell und online ein Börsen-Aktienhandelskonto eröffnen und Anteilseigner an repräsentativen Unternehmen der rumänischen Wirtschaft werden. Darüber hinaus sind die Niedrigzinsphase, die wir erleben, und die Inflation, die die Gewinne aus Einlagen untergräbt, Phänomene, die die Attraktivität anderer Arten von Anlagen wie Anlagen in Anleihen oder Aktien von Emittenten der BVB erhöhen. Wie wir im August gesehen haben, haben sehr viele Rumänen mit dem Kauf von Fidelis-Staatspapieren Kontakt mit der Börse aufgenommen. Wir freuen uns, dass das Finanzministerium mit einem neuen Angebot zum Verkauf von Staatspapieren für die Bevölkerung zur BVB zurückkehrt und dass das Börsenphänomen bei einem wachsenden Publikum immer beliebter wird”, so Radu Hanga, Vorstandsvorsitzender der Bukarester Börse.

Die Kapitalmärkte sind auch unter diesen restriktiven Pandemiebedingungen ein lebenswichtiger Kanal für die Sicherstellung des Geldflusses geblieben, was sowohl auf wirtschaftlicher als auch auf sozialer Ebene von grundlegender Bedeutung ist. „Die rumänische Börse erfüllt weiterhin ihre grundlegende Rolle bei der Finanzierung der Wirtschaft und fungiert, einschließlich unter Pandemiebedingungen, als ein Liquiditätsanbieter unter den Emittenten von Aktien oder Anleihen. Während dieser gesamten Zeit haben wir erfolgreich abgeschlossene Finanzierungsrunden am rumänischen Kapitalmarkt erlebt, was beweist, dass Anleger trotz Volatilität und Unsicherheit auf Chancen achten, Ersparnisse in Wertpapiere zu investieren. Laut MSCI-Mechanismus, der im Fall der Neuklassifizierung Kuwaits anwendbar ist, wird in der nächsten Zeitspanne wahrscheinlich noch mehr Aktivität an den Aktienmärkten verzeichnet werden, da der Anteil Rumäniens an den MSCI-Indizes für Grenzmärkte ab Dezember von derzeit 8% auf über 10% innerhalb eines Jahres steigen wird. Folglich wird Rumänien zu einem wichtigeren Markt innerhalb dieses Index werden, was für BVB-Investoren eine hervorragende Nachricht ist”, so Adrian T?nase, General Manager der Bukarester Börse.

Florin Cepraga, Senior PR Specialist, Bukarester Börse

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wie offen ist unsere Kommunikationskultur in der Firma?

In den letzten Jahren habe ich mit vielen unterschiedlichen Firmen, Top-Managern und Nationalitäten gearbeitet. Dabei ist mir aufgefallen, dass erfolgreiche...

Schließen