Zdenek Romanek wurde für das Mandat des CEO der Raiffeisen Bank Rumänien nominiert

Die Raiffeisen Bank International (RBI) Gruppe hat nach einem internationalen Auswahlverfahren den neuen CEO der Raiffeisen Bank Rumänien ernannt: Zdenek Romanek wird ab 1. Februar 2022 zum Team der Raiffeisen Bank stoßen und sein Amt nach Genehmigung durch die Rumänische Nationalbank antreten.

Steven van Groningen, der seine 20-jährige Amtszeit als Präsident und CEO beendet, wird die Bank in der Übergangsphase leiten.

“Im Namen des Vorstands der RBI danke ich Steven van Groningen sehr für seine Leistungen und sein Engagement. Das Team in Rumänien hat es unter seiner Führung geschafft, Raiffeisen zu einer der führenden Banken des Landes zu machen”, sagte Johann Strobl, CEO der RBI. “Wir freuen uns auch, dass wir mit Zdenek Romanek einen geeigneten Nachfolger für die Leitung der Bank gefunden haben. Er wird seine Erfahrung nutzen, um die erfolgreiche Entwicklung der Bank, insbesondere im digitalen Bereich, fortzusetzen.”

“Ich bin überzeugt, dass Zdenek Romanek zusammen mit dem Managementteam den erfolgreichen Weg der Bank auf dem lokalen Markt im digitalen Zeitalter fortsetzen wird. Ich danke dem gesamten Raiffeisen-Team für die erfolgreichsten und spannendsten 20 Jahre meiner beruflichen Laufbahn”, sagte Steven van Groningen, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Bank.

“Ich bin der Meinung, dass die Banken viel mehr für ihre Kunden tun können, wenn sie mehr und umfassender die Technologien nutzen, die im täglichen Leben der Kunden bereits vorhanden sind. Rumänien und der Bankenmarkt hier sind äußerst interessant und ich freue mich darauf, für Raiffeisen zu arbeiten und die Bank gemeinsam mit meinen neuen Kollegen für die Zukunft zu positionieren”, sagte Zdenek Romanek.

Steven van Groningen kam 2001 zu Raiffeisen, nachdem die österreichische Raiffeisen-Gruppe die Agricultural Bank übernommen hatte, eine staatliche Bank, die sich in der Umstrukturierung befand. Er leitete den Integrationsprozess mit der lokalen Tochtergesellschaft der Gruppe und anschließend die Umwandlung der neuen Bank von einer defizitären in eine profitable Bank.

Seit 2004 ist die Raiffeisen Bank Jahr für Jahr profitabel, auch während der Finanzkrise 2008-2009. Das Managementteam unter der Leitung von Steven van Groningen hat die Raiffeisen Bank vor allem durch organisches Wachstum unter die Top-Banken im lokalen Markt gebracht. Im Jahr 2013 übernahm und integrierte die Bank auch das Retail-Portfolio der lokalen Tochtergesellschaft der Citibank.

Nicht zuletzt hat Steven van Groningen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung lokaler Organisationen des Finanz- und Bankensektors, Wirtschaftsorganisationen und Organisationen mit sozialer und kultureller Bedeutung gespielt.

Zdenek Romanek ist Banker mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich (Banken, Versicherungen, Investment) und in der Unternehmensberatung, mit einem breiten internationalen Engagement in Mittel- und Osteuropa, Westeuropa, den USA und Asien (Singapur und Hongkong). In den letzten sechs Jahren war er Mitglied des Vorstands und Vice President Retail bei Slovenska Sporitelna, wo er auch die digitale Transformation der Bank koordinierte, und auf Ebene der Erste Group war er an der Strategie und der digitalen Transformation beteiligt und leitete das Allfinanzgeschäft.

Romania
Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
AHK Business Outlook: Derzeitige Geschäftslage ist gut, Unsicher bleiben die Aussichten

Die Herausforderungen für Unternehmen sind auch nach fast zwei Jahren Corona-Pandemie zahlreich, aber die aktuelle Geschäftslage hat sich im Vergleich...

Schließen